WEB basiertes WOL Portal

 

Übersicht WEB basiertes Wake On LAN Portal

 

Das WEB basierte WOL Portal wurde entwickelt, um HomeOffice Anwendern das Wecken ihres Bürorechners möglichst einfach zu ermöglichen.

Das WEB basierte WOL Portal basiert auf den Internet Information Services (IIS) von Microsoft.

Es wird typischerweise im eigenen Intranet betrieben. Die Benutzer benötigen im einfachsten Fall lediglich die Portaladresse sowie den FQDN Namen ihres Arbeitsplatzrechners.

 

Das Wecken erfolgt anschließend über den vorausgesetzten Auto Shutdown Manager Server.

Dem Administrator steht es dabei jederzeit frei, das Wecken zentral zu erlauben oder zu verbieten.

Darüber hinaus kann für das Wecken ein Passwort vorgegeben werden.

Rechner, die nicht über das Portal geweckt werden sollen, können über eine Ausnahmeliste gesperrt werden. Es können dabei einzelne Rechner aufgeführt werden, oder aber auch REGEX Ausdrücke verwendet werden. Mehr Details sowie Beispiele finden Sie in der Anleitung, die dem Download beiliegt.

Das WEB basierte WOL Portal ist kostenlos verfügbar und kann unter Downloads heruntergeladen werden.

 

Raspberry Pi als WOL Proxy

 

Mit der neusten Auto Shutdown Manager Version wird der Raspberry Pi® als Auto Shutdown Manager Wake On Lan Proxy unterstützt. Dieses Projekt wurde aktuell als Proof of Concept gestartet.RaspberryPi

Jeder mit einem Auto Shutdown Manager Client ausgestattete Rechner kann als ein WOL Proxy fungieren. Dazu sollte er allerdings ständig verfügbar sein. Dies kann beispielsweise ein ohnehin im 24/7 Betrieb laufender Server im Zielnetz sein. Ist ein solcher nicht vorhanden, kann jetzt der kostengünstige und sehr energiesparender Raspberry Pi® diese Aufgabe übernehmen.

 

Raspberry Pi als Auto Shutdown Manager WOL Proxy

 

Die benötigte Software in Java sowie eine Kurzanleitung finden Sie hier. Download starten.

Android WOW Client (PoC)

Hierbei handelt es sich um eine experimentelle Android Version des WOW Clients.

Bitte besuchen Sie unser Forum für weitere Details und Download.

Schulverwaltung weckt und managed 8500 Rechner

Eine Schulverwaltung benötigte für ihre 8500 Rechner verteilt über 47 Standorte ein Power Management System, welches mit dem Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 R2 kompatibel ist und den Administratoren erlaubt, die Rechner zentral gesteuert herunterzufahren, neu zu starten oder aus dem ausgeschalteten Zustand zu wecken. Das Ziel war die Administrationsarbeiten, z.B. das Einspielen von Updates, welche die Rechner tagsüber für die Benutzer störend belasteten auf Abendstunden zu verschieben. Zusätzlich sollte die Energiespar-Initiative der Verwaltung umgesetzt werden und so beispielsweise unnötige Rechnerlaufzeiten nach Unterrichtende oder Wochenenden vermieden werden. Bitte lesen Sie weiter in der Anwendergeschichte (engl.)…

Kundenreferenz (engl.): US Schulverwaltung weckt 8500 Rechner an 47 Standorten mit Hilfe des Auto Shutdown Managers

WOL für VMs

WOL - Virtuelle Maschinen per Wake-On-LAN starten

Der Auto Shutdown Manager ab Version 5.0.5.21 ermöglicht das automatische Starten von virtuellen Maschinen, für die über die lokale Netzwerkschnittstelle ein WOL Magic Packet empfangen wurde. Die entsprechende virtuelle Maschine wird anhand der im Magic Packet kodierten MAC Adresse identifiziert und automatisch gestartet.

Diese Website verwendet Cookies, um Sie bei der Navigation zu unterstützen und Ihnen die Möglichkeit zu geben Feedback zu senden, Ihr Interesse an unseren Produkte und Dienstleistungen zu analysieren, und ggf. unsere Werbe- und Marketingaktivitäten zu verbessern sowie ggf. Inhalte von Dritten bereitzustellen.